Buchstabendreher

von Steffi Wolter

Vorhin bei der Post

Ich gebe einen Brief auf, der garantiert morgen ankommen muss.
Der Postbeamte: “Ist morgen jemand da?”
Ich: ??? “naja. Der Brief muss morgen ankommen. Da wird ja wohl jemand da sein.”
Er: “dann kann ich also ‘im Laufe des Tages’ ankreuzigen?”
Ich (aber nur gedacht): na, ans Kreuz nageln müssen Sie den Brief deswegen nicht…

Die ganze Rückfahrt über geschmunzelt.


Textwerkstatt #22

von Steffi Wolter

Die Sache mit der Zählbarkeit

Ein beliebter Scherz bei Mathelehrern war folgender: Schüler: “Das Ergebnis ist 9″. Lehrer: ” 9 was? Wiener Würstchen?” – Haha. 9 Zentimeter lautete die korrekte Antwort.

An diese Ermahnung zur Genauigkeit muss ich denken, wenn sich der Fehlerteufel bei den Quoten einschleicht – bevorzugt bei Arbeitslosen, Drogenmissbrauch oder Unfallstatistiken. Hier gilt es eine schlichte Regel zu beachten: Die Anzahl der jeweiligen Betroffenen steigt oder sinkt. Arbeitslose sinken hoffentlich nicht – ihre Anzahl oder ihre Quote hoffentlich schon. Ob die Arbeitslosigkeit an sich sinken kann? Diese Headline finde ich im Netz des öfteren. Meiner Meinung nach muss es ganz korrekt heißen “die Arbeitslosenquote sinkt”.


facebook


storymakertube


storytwitter

(BE) Die PR braucht den Mindestlohn für Praktikanten! Ein Kommentar von @Storymaker-Gründerin Heidi Haug: http://t.co/bDXkbN3BCA

(BE) Mindestlohn für PR-Praktikanten problematisch? Hallo? Ein Kommentar von @Storymaker-Gründerin Heidi Haug: http://t.co/bDXkbN3BCA

(BE) Auch Mobile Messenger werden wichtiger für die Unternehmenskommunikation - unser Gastbeitrag in @t3n: http://t.co/TnfnzVwhMU





Der Kalender

Februar 2008
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829