Künftig noch Printmedien für IT-PR im B2B-Umfeld?

von Björn Eichstädt

IVW-Auswertungen sind regelmäßig ein Steinbruch an Informationen, den es erst einmal zu erschließen gilt. Vor kurzem hatte ich schon einmal zum Themenkomplex „IT-Zeitschriften und IVW“ geschrieben – Basis waren die Computerzeitschriften-Titel, die Meedia für den Beitrag „Die schwere Krise der Computerzeitschriften“ ermittelt hatte.

Viele IT-Kunden von Storymaker werden sich in diesen Titeln allerdings nicht wiederfinden. Denn es handelt sich bei den Top-20-Zeitschriften in Deutschland vornehmlich um IT-Titel für den Endverbraucher. B2B-Zeitschriften finden eigentlich nicht statt. Deshalb haben wir uns die Mühe gemacht, diese Zeitschriften (soweit von der IVW erfasst) und die Entwicklungen im vergangenen Jahr etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei haben wir die IT-B2B-Zeitschriften, die sich bei der IVW im Segment „Wirtschaft allgemein“ verbergen, ausgewertet und die wichtigsten Zahlen zusammengestellt.


What could Twitter learn from Chinese No. 1 Microblog?

from Celia Wei

Regarding censorship in China, many people wonder: “Can Twitter achieve the same success in China as it does outside of the mainland?” Before answering this, maybe we can take a look at what Twitter can learn from the Chinese No. 1 Microblogging – Sina Weibo.


Das Ende von IT-Diktatur und Push-Ära

von Gabi Visintin

Schon der Blick aufs Publikum, oder besser gesagt auf die Geräte auf Knien und Tischen vieler Kongressteilnehmer auf den Hamburger IT-Strategietagen, zeigte einen wichtigen IT-Trend: Smartphones und eBooks sind bei IT-Leitern und Beratern fast schon Normalität. Das fiel besonders beim Vortrag der IBM zur „smart world“ auf. Der Breakout-Session- Raum fasste die vielen Interessierten kaum und etwa jeder Dritte hatte ein elektronische Buch oder Tablet auf dem Schoß.


Journalistische Perspektiven

von Simone Anders

Medien prägen in ganz besonderer Weise die Wahrnehmung der Menschen über andere Länder. Vielfach dominieren Stereotype und negative Bilder die Berichterstattung. So liegt der Fokus der Berichte über die Volksrepublik China auf Minderheiten, Menschenrechten und Territoriumsfragen wie Tibet oder Taiwan, so eine Untersuchung der Heinrich Böll Stiftung. Aber auch in chinesichen Medien ist das Deutschland-Bild nicht selten von Vorurteilen geprägt.

Journalisten haben dabei eine Schlüsselfunktion, stehen sie doch vor der Herausforderung, komplexe gesellschaftliche Veränderungen im Ausland zu hinterfragen, zu verstehen und zu vermitteln. Austauschprogramme für Journalisten und Mediendialoge sind daher wichtig und tragen zum gegenseitigen Verständnis bei.


IT-Zeitschriften in der Krise. Wirklich?

von Björn Eichstädt

IT-Zeitschriften sind in der Krise. So berichtet jedenfalls das Ranking der IVW. Durch einen Artikel im Blog der Kollegen von Fink & Fuchs bin ich nochmal auf das Thema aufmerksam gemacht worden. Und die Gedanken dort haben mir keine Ruhe gelassen. Denn: die klassischen Ideen, dass Online immer stärker die Printthemen übernimmt, dass deshalb immer weniger ITler Printmedien lesen und sich nur noch im Internet informieren, diese Gedanken scheinen mir im spezifischen Fall viel zu kurz zu greifen.


facebook


storymakertube


storytwitter

(BE) Wir suchen einen Junior Consultant Digital Communications für den Standort München oder Tübingen. Details hier: http://t.co/RDFRIbn6pV

@social_stephan @ngc6544 @dortmunder_u @jrankl @hirnrinde da findet man kaum jemanden?

(BE) Die PR braucht den Mindestlohn für Praktikanten! Ein Kommentar von @Storymaker-Gründerin Heidi Haug: http://t.co/bDXkbN3BCA





Der Kalender

Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28